Alle Artikel in: Neues

planetengedichte-sfischer

Planetengedichte / № 6

Saskia Fischer Hubert-Curien-Gedenkstätte, Titan, Lander Huygens, 2007   Ein Ort mit starkem Bezug zu katastrophalem Ereignis soso, Haft und Erschießung, Erinnern und Mahnen, pädagogische Arbeit mit Jugendlichen – was fällt euch ein?   Ich bewältigte Aufgaben, welche die Zukunft mir auftrug: Forschungsminister, Konstrukteur von Raketen. Ein Landeplatz, sieben Jahre von der Erde entfernt stellvertretend für […]

Bahnhofskonzert

An einem Mittwochmorgen tat die Mutter endlich, was sie schon immer einmal tun wollte: ausschlafen, richtig ausschlafen, so lange sie wollte. Einmal nicht geweckt werden, nicht von der Tochter, dem Rheuma, den Vögeln. Sie schlief einfach weiter und ging (es war wie Geburtstaghaben) gleich in ein Mittagsschläfchen über. Und das an einem so sonnigen Tag! […]

Das Recht zu schweigen – Zum 20. Todestag der Schweizer Schriftstellerin Adelheid Duvanel

Über die Erzählung Kavalier von Adelheid Duvanel Kavalier ist die Geschichte eines junges Mannes, der seine Freundin verlassen will, sie aber nicht verlassen wird. Sein Vorhaben verkündet er erst gegen Ende der Geschichte, so dass den Hauptteil der Erzählung die Beschreibung der desolaten Lebensumstände des Paares bildet. Indem Adelheid Duvanel dabei das Präsens verwendet, macht […]

logbuch-der-paradoxa

Von der Waffe genarrt

Letzte Nacht träumte ich, ein Rudel Hunde hätte versucht, über meine Terrassenfensterfront ins Haus zu kommen, wobei ich in Wirklichkeit nicht einmal einen Balkon habe. Hätte ich („nur zur Tierabwehr“) Pfefferspray im Hause gehabt, ich hätte mit Sicherheit nicht gewusst wo; ich nehme an, dort, wo das WD40 steht, das Fahrradöl und Nachfüllgas, aber diese […]

Chef’s Table, Season 2

Man muss weder als Koch geboren sein, noch Koch-Shows mögen: Was es bei Chef’s Table zu bestaunen gibt, lockt selbst den letzten Trendverweigerer hinterm Ofen respektive dem Herd hervor. War die erste Staffel der Netflix-Doku-Reihe 2015 bereits von der Kritik bejubelt, so sprengt die zweite alle Sinnesgrenzen. Man sitzt vor dem Bildschirm, riecht nichts, schmeckt […]

Geschichten erfinden mit Story Cubes

Lust auf selbst ausgedachte Miniaturstories? Geschichten-Würfel eignen sich hervorragend als Aufwärmtraining vor dem eigentlichen, professionellen Schreiben, machen aber auch großen Spaß zwischendurch, vor allem mit etwas älteren Kindern. Lachmuskeltraining! Dabei unbedingt das Smartphone mit eingeschaltetem Diktiergerät bereitlegen!  (Extra-Tipp: Die App „Speech-to-Text“ nimmt das Erzählte auf und wandelt es in geschriebenen Text um, was neue Kuriositäten […]

Ungarn, Pannonhalma, Abtei

Raufasermeditation

Die Katze starrt über Stunden die weiße Wand an wie ich das leere Blatt Papier. Sie stammt aus Ungarn, Pannonhalma, viertausend Einwohner, wenige Kilometer von Györ entfernt. Wirtschaftlich vorteilhaft, heißt es, im Schwerpunkt des Städtedreiecks Wien, Budapest, Bratislava. Weil man dort eher Arbeit findet als in anderen Landstrichen: Putzen, Reparatur-, Garten-, Friseurtätigkeiten. Dienste ohne viel […]

Dystopien in Aquamarin – Derek Walcott zum 85. Geburtstag

Jamaika, 1999. Auf dem Motorrad unterwegs entlang der Westküste. Traumstrände im Blick, Schnorchelausflüge, Papageienfischessen, saubillig versteht sich, Rum, Reggae und Ganja – phat wie Kolonialherren. In Wirklichkeit dösen die Strände in Geierlangeweile vor sich hin, keine Brandung, kein Stein als Deckung für einen verirrten Fisch, das Wasser salzig-warm wie im Thermalbad, nur dass es draußen […]

Mausetot

Sandy, die dickste und verfressenste von allen meinen Farbmäusen, hielt am längsten durch. Sage einer, Übergewicht verkürze das Leben! Sie war genetisch eine Rezessiv-Rote, das heißt, ein bestimmter Erbanteil, bezogen auf die Fellfarbe, blieb versteckt, sodass sie, statt sattorange wie ihre dominant-roten Vertreter, hellorange aussah. Der Nachteil dieses eher seltenen Genotyps ist, dass andere Erbanteile, […]

Geschieden – Die Jürgens der Siebziger

Udo Jürgens Tod ausgerechnet vor Weihnachten! Und eine deutsche Familie wie sie leibt und lebt: Zwischen Gans und Hasenbraten fließt pathetisch Griechischer Wein und allerlei Fremdenfeindliches, Gastarbeiteranekdoten aus Onkels und Tantchens Mund. Die Jüngeren am Tisch sind längst in New York gewesen, finden den Weltstar unglaubwürdig und albern. Dabei erzählt er im Lied gar nicht […]